Die Wanderung führt durch die Löwensteiner Berge mit ihrem stattlichen Buchenbestand auf der Höhe. Hinunter geht’s zum Bleichsee mit seinem Schilf auf der Seeoberfläche. Nächstes Ziel wird das sehenswerte Wasserschloss im Teusserbad sein, ehe der steile Aufstieg wartet.

Nach der Sommerpause geht’s endlich wieder auf Wanderschaft: Erstaunt sind alle, dass die Quelle der Brettach in Lachweiler liegt. Um da hinzukommen, sind wir querfeldein, über die sanft hügelige Landschaft des hiesigen Stubensandsteins dem Quellbächlein entlang durch die Wiese zum Ziel gewandert.

Mit allen Sinnen Natur erleben. Beim Wandern und Grillen Erstaunliches entdecken, Überraschendes erleben, Geheimnisvolles suchen und finden.

Die Gnadentaler Wandergruppe fährt mit der Bahn nach Stuttgart-Vaihingen Haltestelle Universität. Von da aus wandern wir durch den Mischwald des Naturschutzgebiets Rotwildpark, am Pfaffensee entlang zu den Heslacher Wasserfällen.

Donner und Regen verhindern kurzzeitig den Abmarsch. Doch die Wandergruppe des TTC findet einen schützenden Unterstand. Hier im Trockenen erfährt man von Ernst Wolf Wissenswertes über die hochadeligen Herren von Lobenhausen im Mittelalter und über die Hügelgräber in der Nähe des Ortes.

Zur Tradition geworden: wie jedes Jahr starten die TTCler „ihre“ Tour in Gnadental. Das Wetter stimmt, heiter und fröhlich zieht die große „TTC-Familie“ durch die Wälder des oberen Biberstals.