Endlich ist es soweit - unsere Ausschreibung zum Jugendzeltlager in den Sommerferien 2020 ist online.

Hier gehts zu den Infos...

 

 ZL Logo 2020 TTC Blau fertig

Das Kinderhospiz freut sich über eine Spende der Boule-Abteilung des TTC Gnadental. Ursula Bertsch, Ingeborg Hofmann und Jürgen Bertsch überreichen Herrn Dietmar Link einen Scheck über 650 €. Das Geld kommt aus einem „Spendenkässle“, das während der Winterrunde der TTC-Bouler
gefüllt wurde.
„Man kann nicht jeden Tag Großes tun – aber manchmal etwas Gutes“. Zahlreiche Kuchen- und Kaffeespenden machten dies möglich. Die Boule-Spieler freuten sich über das Angebot und legten dafür gerne an den acht Spieltagen ein paar Euro in die Spendenkasse.

Spende Bouleabteilung

Inzwischen sind nun alle vier Ü40-Mannschaften in die Senioren-Rückrunde gestartet. Einen ungefährdeten 6:1-Heimspielsieg gegen TURA Untermünkheim verbuchte unser BEZIRKSLIGA-Team zum Auftakt und fährt nun am 9. März zum Auswärtsspiel nach Elpersheim, bevor der SC Buchenbach am Dienstag, den 17. März die Reise nach Gnadental ins Bürgerhaus antritt.

Die Senioren-II-Mannschaft mit "Neueinsteiger" Marcus Schöpflin (noch ohne Niederlage ;-) konnte in der BEZIRKSKLASSE A sich mit zwei Siegen gegen den TSV Ilshofen (6:0) und den SC Buchenbach II (6:4), sowie einem Unentschieden beim Tabellenführer in Garnberg zwischenzeitlich auf den dritten Tabellenplatz positionieren. Das nächste und letzte Heimspiel findet am Montag, den 2. März in der Steinäckerhalle gegen Bad Mergentheim statt. Am 24. März steht abschließend noch das  Auswärtsspiel bei der TSG Öhringen auf dem Programm.

In der BEZIRKSKLASSE B konnte das TTC-SEN-III-Team zu Beginn der Rückrunde einen Punkt aus Kupferzell mitnehmen, dank der vier Einzelsiege im vorderen Paarkreuz von Karl Koman und Karl-Heinz Lange, sowie dem "Spezial-Buffet" der Gastgeber ;-)  Nächste Partie wird das Heimspiel am 3. März im Bürgerhaus gegen den TSV Dörzbach sein, bevor es am 17. März nach Geißelhardt geht.

Und auch in der SEN-KREISLIGA flogen die Bälle hin und her. Zunächst gab es eine deutliche 1:6-Niederlage beim TSV Neuenstein. Danach war der Tabellenführer ESV Crailsheim zu Gast und durfte wie erwartet beide Punkte (1:6) mit nach Hause nehmen. Am Dienstag, den 10. März folgt hier das Heimspiel gegen den SV Gailenkirchen, bevor das nächste Auswärtsspiel am 31. März in Untermünkheim ansteht.

Der allerletzte Spieltag, aber hoffentlich der erste Tabellenplatz bleibt unserem SEN-I-Team vorbehalten. Am Dienstag, den 7. April beenden wir die Liga-Saison 2019/20 mit dem Bezirksliga-Heimspiel gegen den SV Westgartshausen und einer abschließenden "gemütlichen Senioren-Meisterfeier"  für Spieler und Fans :-)

Senioren Garnberg

Aus Steinheim/Murr und Ditzingen konnte das TTC-Team (Sonja Tulke, Damaris Eckstein, Karin Köhler und Emma Ruoff) wichtige Punkte entführen und sich aus der Abstiegszone entfernen. In beiden Begegnungen konnten erfreulicherweise gleich zum Beginn der Rückrunde alle Doppel gewonnen werden, was entscheidend für die hauchdünnen 8:6-Erfolge war. Bleibt zu hoffen, dass sich diese Serie in den folgenden Heimspielen gegen Ludwigsburg und Oberriexingen möglichst fortsetzt, denn dann dürfte das Saisonziel "KLASSENERHALT" vorzeitig erreicht sein.

 Damen2 Steinheim

Unsere Bundesfreiwilligendienstlerin Clara hat am ersten Feriensamstag zum Familienturnier eingeladen. Ein Kind spielt dabei immer mit einem Erwachsenen (Vater, Muter, Opa, ...). Es werden Punkte im Einzel, Doppel und bei einem Tischtennis Parcours gesammelt. Einige nutzen den Faschingssamstag auch für eine Verkleidung. Es steht also eindeutig der Spaß im Fordergrund. Da das Turnier gut ankam gibt es im nächsten Jahr hoffentlich eine Wiederholung - dann können alle anderen die Chance nutzen und auch ihre Verkleidung auspacken ;)

Familienturnier Gruppenbild 2020

Nicht allein das Wanderziel nach „Siehdichfür“ lockt 18 TTCler ins Fischachtal, auch das frühlingshafte Wetter trägt sein Bestes zum Gelingen dieser Tour bei. Die Landschaft, abwechlungsreich und reizvoll, ist von einem uralten Flusssystem geprägt und einzigartig geformt. Wissenswertes über den Nebenfluss der Bühler mit den vielen kleinen Dörfern, Gehöften und den ehemaligen Mühlen mit all ihren Besonderheiten ist zu erfahren. Spät, nach 3,5 Stunden Wanderzeit im Gasthaus angekommen, feiert die Wandergruppe mit Freunden zusammen den fröhlichen Ausklang. wo49grad

Siehdichfür hthpbb