Die Vorrunde ist rum, der Spaß geht weiter. Gemeinsam mit Nachwuchstalenten vom TSV Westheim und der PSG Schwäbisch Hall veranstalteten wird ein Schleifchenturnier für Jugendliche. Über 30 Kids waren am Start und erlebeten einen tollen Abend. Einen kleinen Einblick dazu gibt es in unserer Bildergalerie: https://www.ttc-gnadental.de/verein/bildergalerie/jugend-schleifchenturnier-2018.html

Vielen Dank an alle Helfer, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben.

Schleifchenturnier

Die Herren 1 erlebten in der Vorrunde ein auf und ab. Nach dem Auftaktsieg gegen  Kirchheim hagelte es 5 Niederlagen in Folge, ehe die Mannschaft ausgerechnet gegen den aktuellen Tabellendritten Untertürkheim endlich wieder einen Sieg einfahren konnte. Besonders schmerzhaft war die Niederlage beim Tabellenletzten Neckarbischofsheim. Die Niederlagen gegen Ettlingen und Singen waren vom Ergebnis her eine klare Angelegenheit, die Niederlagen gegen den Tabellenführer aus Birkmannsweiler, Kornwestheim und eben Neckarbischofsheim denkbar knapp. Eine weitere knappe Niederlage musste man beim Auswärtsspiel in Staig hinnehmen, wo mehrere Spieler ihre Chancen auf Siege nach teilweise hohen Satzführungen nicht nutzten. Einen versöhnlichen Vorrundenabschluss brachte das letzte Auswärtsspiel in Odenheim, wo ein direkter Abstiegskonkurrent geschlagen werden konnte.

Mit 6:12 Punkten findet sich die 1. Herrenmannschaft nach Abschluss der Vorrunde auf einem Relegationsplatz wieder mit Anschluss ans hintere Mittelfeld.

Im Rahmen eines Sportabzeichen-Familientages haben insgesamt neuen TTC-Mitglieder in diesem Jahr die Bedingungen für das Deutsche Sportabzeichen erfüllt. Ernst Bareither, Margit und Franz Feger, Klaus Schmelzle, Jochen und Wilfried Schmitzl, Gerhard Vogt und Christian Wachter haben das Sportabzeichen in GOLD erhalten. Uwe Zeisberger bekam das Sportabzeichen in Silber. Die Ehrung und Übergabe der Urkunden erfolgt im Rahmen der TTC-Jahreshauptversammlung am 26.4.2019.

Der TTC dankt den beiden Sportabzeichenprüfern Helga und Gerhard Vogt ganz herzlich für die Idee, Planung und Durchführung des Sportabzeichen-Familientages.

Daniel ist derzeit mit 2128 Punkten die Nummer 1 des TTC nach der QTTR-Wertung die Nummer 194 in Deutschland. Er steht nun knapp vor Valeriy Rakov, der nach vielen knappen Niederlagen zurückfiel. Lukas Kramer, die Nummer drei des TTC, steht mit derzeit 2079 Punkten auf Rang 309 der deutschen Rangliste. Nicole Wagner ist derzeit die beste TTClerin mit 1575 Punkten. Damit steht sie in der internen TTC-Rangliste auf Platz 21 hinter 20 Männern. In der deutschen Rangliste bedeutet dies Platz 1575. Anna-Lena Schmidt folgt mit 1504 Punkten auf dem TTC-Rang 24. Unser ältester Spieler Karlheinz Lange (71) hat derzeit 1381 Punkte und steht in der TTC-Rangliste auf der Nr. 37 und auf Platz 82.534 in Deutschland. Carina Mack ist mit 1078 Punkten die besten Jugendspielerin und rangiert TTC-intern auf Platz 80 und in der dt. Rangliste auf Platz 195.753. Lisa Weitmann belegt derzeit Rang 100 der TTC-Rangliste, auf der derzeit 113 Spieler und Spielerinnen notiert sind. KS

Die 8. Herrenmannschaft siegte zum Ende der Vorrunde erstmals. Mit einem klaren 9:1 Sieg gegen die TSG Öhringen 7 gelang nach sieben sieglosen Spielen endlich der erste Sieg.
Bereits der Start mit drei Doppelsiegen war furios. Daniel Schmitzl/Matze Scherer, sowie Hermann Philipp/Klaus Schmelzle siegten jeweils souverän. Bemerkenswert war die Aufholjagd von Michael Sommer und dem Jugendspieler Manuel Klocek. Sie spielten erstmals zusammen und lagen fast schon aussichtslos zurück und gewannen noch glücklich mit 3:2. In den Einzeln gewannen fasst alle mit souveränen Vorstellungen. Lediglich Michael Sommer sicherte dem Gast aus Öhringen den Ehrenpunkt.
Mit diesem Sieg überwintert die H8 zwar noch auf dem letzten Tabellenplatz, hat aber den Anschluss geschafft für eine furiose Aufholjagd in der Rückrunde. Erfolgreichster Spieler war Manuel Klocek mit 4:2 Siegen. jeweils 2 Siege haben Sommer, Schmelzle, Scherer und Philipp auf dem Konto. Erfolgreichste Doppelspieler sind Klaus Schmelzle mit 4 Siegen und Michael Sommer mit drei Siegen. KS
 
herren 8

Zum letzten Vorrunden Spiel am Sonntag empfingen die Gnadentaler Tischtennis Damen zum Hohenloher Derby in der Verbandsliga die Damen des VfR Altenmünster. Diese gingen als Tabellen-Vierte und mit Spitzenspielerin Verena Wetzel als Favorit ins Spiel gegen die Gnadentalerinnen, die derzeit auf dem Relegationsplatz stehen.

Die Eingangsdoppel teilte man sich auf. Tanja Mack und Tanja Waibel unterlagen knapp im fünften Satz mit 14:12. Anna-Lena Schmidt und Nicole Wagner konnten souverän mit 3:0 gewinnen. Im vorderen Paarkreuz konnten Waibel und Schmidt jeweils gegen Alexandra Dollmann punkten und mussten sich allerdings beide gegen Altenmünsters Nummer eins, Wetzel, geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz konnten Mack und Wagner drei der vier Partien gegen Melanie Ludwig und Julia Weigel gewinnen. Somit starteten die Gnadentalerinnen optimistisch mit einem 6:4 Zwischenstand in die Paarkreuz-übergreifenden Spiele. Allerdings konnten anschließend Wetzel und Ludwig mit deutlichen 3:0 Siegen auf 6:6 ausgleichen. Die letzten beiden Partien konnten wiederum Schmidt und Wagner für sich entscheiden und damit den 8:6 Gesamtsieg perfekt machen.

Mit diesem Sieg stehen der TTC Gnadental in der Winterpause nun mit 4 Siegen und 5 Niederlagen auf dem 7. Tabellenplatz (Klassenerhalt)

damen 1

Herren 1 - Oberliga



04.05.2019, 10:00 Uhr

 

TTC Gnadental


TTC Gnadental

TG Donzdorf


TG Donzdorf

Ergebnisse vom Wochenende

Damen 1 - TSV Herrlingen 28:1

Die nächsten Heimspiele

Keine Spiele im eingestellten Zeitraum