Die Gnadentaler Tischtennis-Oberligisten müssen am Samstag um 18 Uhr beim Tabellendritten TTV Ettlingen antreten. Die Gnadentaler sind mit bisher zwei Unentschieden und vier Niederlagen schlecht in die Saison gestartet. Nach TTR-Punkten sind die beiden Teams nahezu gleichwertig, wobei Ettlingen im hinteren Paarkreuz ein leichtes Übergewicht hat. Die bisherigen Saisonbilanzen sprechen ein differenziertes Bild. Beim TTC hat nur Lukas Kramer eine positive Bilanz vorzuweisen, auch wenn ein Aufwärtstrend bei Valeriy Rakov zu beobachten ist. Allerdings klagte er diese Woche über eine Fussverletzung. Aufgrund der des bisherigen Saisonverlaufs ist Ettlingen klarer Favorit. Das Gnadentaler Spitzenduo Rakov und Horlacher haben in Marlon Spies einen äußerst starken Gegner zu erwarten.

Die TTC-Aufstellung: Valeriy Rakov, Daniel Horlacher, Lukas Kramer, Florian Saljani, Lukas Petermann und Ferenc Majer

Die Gnadentaler Damen sind derzeit Tabellenführer in der württembergischen Verbandsklasse und erwarten am Samstag um 18 Uhr den SV Westgartshausen zum Hohenloher Derby. Am Sonntag ist dann um 14.30 Uhr der TTC Frickenhausen 2 zu Gast in der Michelfelder Sporthalle.

Westgartshausen steht derzeit auf Rang drei und hätte bei einem Sieg durchaus Titelchancen. Westgartshausen hat nur eine überragende Spielerin mit Jessica Herrmann in ihren Reihen. mit über 1700 TTR-Punkten ist sie derzeit Hohenlohes Nummer 1. Nur wenn eine der anderen drei Spielerinnen einen Sahnetag erwischt haben sie gegen die sehr ausgeglichene Mannschaft des TTC Gnadental eine Chance. Das vordere Paarkreuz des TTC Nicole Wagner und Anna-Lena Schmidt haben eine ausgeglichene Spielbilanz, dagegen ist das hintere Paarkreuz Tanja Mack und Tanja Waibel, aufgrund der schwächeren Gegnerinnen noch nahezu ungeschlagen. Spannende Spiele sind jedenfalls garantiert. Am Sonntag ist dann das Schlusslicht aus Frickenhausen in Michelfeld zu Besuch. Auch Frickenhausen hat nur eine sehr gute Spielerin, die jedoch durchaus schlagbar ist. Deshalb kann hier mit einem sicheren Sieg gerechnet werden.

Mannschaftführerin Nicole Wagner tippt auf zwei Siege, was dann bereits die Herbstmeisterschaft bedeuten würde. Die TTC-Aufstellung ist in Bestbesetzung: Nicole Wagner, Anna-Lena Schmidt, Tanja Mack, Tanja Waibel

Tischtennissport vom Feinsten bekamen die (TTC-) Zuschauer beim Heimspiel des Spitzenreiters der 3. Bundesliga NSU Neckarsulm gegen den SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal geboten. Nach einer vierstündigen Anreise der Gäste schickte der Ligaprimus nach nur 100 Minuten mit 6:0 und nur drei abgegeben Sätzen die Spieler aus Sachsen von den Platten. Nicht nur Neckarsulms Publikumsliebling, Spitzenspieler Florian Bluhm überzeugte einmal mehr mit unglaublichen Abwehr-Aktionen. Auch Julian Mohr, Josef Braun und Jens Schabacker begeisterten die TT-Fans mit tollen Ballwechseln. Abschließend folgte nach dem sportlichen noch ein kulinarischer Leckerbissen im "Happy Match" in Obereisesheim.

Ausflug Neckarsulm 2

Ausflug Neckarsulm 1

Am Samstag erwischte die 1. Mannschaft einen rabenschwarzen Tag. Im ersten Spiel gegen die SpG Walldürn fanden unsere Spieler nicht so richtig ins Spiel. Lediglich das 2. Herrendoppel weckte leichte Hoffnung, nachdem der 1. Satz zwar knapp an den Gegner ging, der 2. Satz aber sehr deutlich gewonnen wurde. Doch das Glück war im 3. Satz nicht auf unserer Seite. André Mager und Hans-Jörg Pallokat gelang es bei ihren jeweiligen Einzeln den 1. Satz für sich zu entscheiden, mussten aber leider die beiden folgenden Sätze abgeben. Auch bei den anderen Spielen ließen uns die Gegner keine Chance, sodass es am Ende 8:0 für Walldürn stand.
Auch im zweiten Spiel gegen den TSV Künzelsau sah es nicht viel besser aus. Die beiden Herrendoppel gingen knapp an den Gegner. Franziska Altdörfer und Peter Sörgel kämpften in ihren Einzeln, mussten sich aber jeweils im 3. Satz knapp geschlagen geben. Ein Punkt ging kampflos an uns, da Künzelsau mit einer Dame weniger antrat. So stand es am Ende 7:1 für Künzelsau, die nun auch auf dem 1. Tabellenplatz vor der SpG Walldürn liegen.

Aufgrund einiger Ausfälle war lange nicht klar, ob die zweite Mannschaft überhaupt antreten kann. Vielen Dank an diejenigen, die kurzfristig eingesprungen sind! Trotzdem mussten wir im ersten Spiel gegen die TuRa Untermünkheim das Damendoppel leider kampflos abgeben. In ihrem ersten Einzel schlug sich Stephanie Laux dafür aber tapfer. Sensationell war der Einzelerfolg von Frank Lederer, der mit Mathias Deger auch das 1. Herrendoppel gewann. Michael Müller gelang sein Einzelsieg zum Endstand von 5:3 für Untermünkheim.
Im zweiten Spiel gegen den TSV Künzelsau II sah es leider nicht mehr so gut aus. Lediglich Angela Braun und Stephanie Laux ließen ihren Gegnerinnen im Damendoppel keine Chance. Im Dameneinzel wäre Stephanie Laux fast die Überraschung gelungen zumindest einen Satz zu gewinnen. Spannend ging es im Mixed zu und auch das 1. Herrendoppel und das 3. Herreneinzel mit Andreas Fleischer gingen in den 3. Satz. Doch am Ende stand es 7:1 für den Gegner, der nun die Tabelle vor Untermünkheim anführt.

Die nächsten Heimspiele finden am Samstag, 14.12.2019, ab 15 Uhr in der Sporthalle in Michelfeld statt.

Gisela Wolf, Katja Lang, Georg Wachter und Hermann Philipp haben am Freitag bereits den zweiten Saisonsieg  gefeiert. Der TSV Kirchensall war beim 6:3 Sieg nahezu chancenlos. Damit steht das Quartett mit nun 5:5 Punkten im Mittelfeld der Kreisklasse West. KS

Endlich gabs für die gebeutelte Herren 8 den ersten Sieg gegen die ersatzgeschwächte Post SG Hall 5. Der 9:5 Heimsieg war hoch verdient. Bereits nach den Doppeln Scherer/Schmitzl, sowie Schmelzle/Spang und Wolf/Sommer führte man 3:0. Ein solcher Start motiviert nicht nur Oberligaspieler. Danach steuerten Schmelzle und Spang jeweils zwei Punkte, sowie Schmitzl und Sommer jeweils noch einen Einzelsieg bei. Nun wollen die Euphorie in die nächsten Spiele nehmen. 

Nun stehen gleich drei Partien in einer Woche an. Am Montag das Pokalspiel in Rot am See, sowie ein Doppelspieltag mit Auswärtspartien am Freitag und Samstag in Westheim und Kupferzell. KS

Herren 1 - Oberliga



12.01.2020, 14:30 Uhr

 

TTC Gnadental


TTC Gnadental

TTV Ettlingen


TTV Ettlingen

Ergebnisse vom Wochenende

Damen 2 - TSV 52:8
Senioren 2 - VFB Bad Mergentheim 15:5

Die nächsten Heimspiele

Keine Spiele im eingestellten Zeitraum