Am Samstag erwischte die 1. Mannschaft einen rabenschwarzen Tag. Im ersten Spiel gegen die SpG Walldürn fanden unsere Spieler nicht so richtig ins Spiel. Lediglich das 2. Herrendoppel weckte leichte Hoffnung, nachdem der 1. Satz zwar knapp an den Gegner ging, der 2. Satz aber sehr deutlich gewonnen wurde. Doch das Glück war im 3. Satz nicht auf unserer Seite. André Mager und Hans-Jörg Pallokat gelang es bei ihren jeweiligen Einzeln den 1. Satz für sich zu entscheiden, mussten aber leider die beiden folgenden Sätze abgeben. Auch bei den anderen Spielen ließen uns die Gegner keine Chance, sodass es am Ende 8:0 für Walldürn stand.
Auch im zweiten Spiel gegen den TSV Künzelsau sah es nicht viel besser aus. Die beiden Herrendoppel gingen knapp an den Gegner. Franziska Altdörfer und Peter Sörgel kämpften in ihren Einzeln, mussten sich aber jeweils im 3. Satz knapp geschlagen geben. Ein Punkt ging kampflos an uns, da Künzelsau mit einer Dame weniger antrat. So stand es am Ende 7:1 für Künzelsau, die nun auch auf dem 1. Tabellenplatz vor der SpG Walldürn liegen.

Aufgrund einiger Ausfälle war lange nicht klar, ob die zweite Mannschaft überhaupt antreten kann. Vielen Dank an diejenigen, die kurzfristig eingesprungen sind! Trotzdem mussten wir im ersten Spiel gegen die TuRa Untermünkheim das Damendoppel leider kampflos abgeben. In ihrem ersten Einzel schlug sich Stephanie Laux dafür aber tapfer. Sensationell war der Einzelerfolg von Frank Lederer, der mit Mathias Deger auch das 1. Herrendoppel gewann. Michael Müller gelang sein Einzelsieg zum Endstand von 5:3 für Untermünkheim.
Im zweiten Spiel gegen den TSV Künzelsau II sah es leider nicht mehr so gut aus. Lediglich Angela Braun und Stephanie Laux ließen ihren Gegnerinnen im Damendoppel keine Chance. Im Dameneinzel wäre Stephanie Laux fast die Überraschung gelungen zumindest einen Satz zu gewinnen. Spannend ging es im Mixed zu und auch das 1. Herrendoppel und das 3. Herreneinzel mit Andreas Fleischer gingen in den 3. Satz. Doch am Ende stand es 7:1 für den Gegner, der nun die Tabelle vor Untermünkheim anführt.

Die nächsten Heimspiele finden am Samstag, 14.12.2019, ab 15 Uhr in der Sporthalle in Michelfeld statt.

Für die 1. Badmintonmannschaft des TTC Gnadental gings am Wochenende zum Doppelspieltag ins Taubertal.
Bei spannenden Spielen reichte es gegen die starke zweite Mannschaft vom TSV Tauberbischofsheim zu einem 4:4 Unentschieden. Der Ehrgeiz war geweckt und im zweiten Spiel beim TV Bad Mergentheim II sollte der Sieg geholt werden. Gegen eine junge Mannschaft gelang unseren Spielern bei teilweise knappen Ergebnissen ein 6:2 Erfolg. Erfolgreichste Spieler des Doppelspieltages waren Andre Mager und Hans-Jörg Pallokat mit jeweils zwei Einzel- und zwei Doppelsiegen. Mit einem Sieg und zwei Unentschieden steht unsere 1. Mannschaft nun auf dem zweiten Tabellenplatz hinter der PostSG Schwäbisch Hall.
Am Samstag, 23.11.2019 finden die nächsten Heimspiele beider Badmintonmannschaften ab 15 Uhr in der Sporthalle in Michelfeld statt.

„Ein Stück Heimat“ – unter diesem Slogan hat die VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim eG am 27. Juni 2019 Spenden in Höhe von 97.500,00 EUR in der Region vergeben .

„Mit einer breiten Unterstützung für das Vereinsleben, für kulturelle Projekte und für soziales Engagement stehen wir für unsere Region ein“ so der Vorstandsvorsitzende der VR Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim Eberhard Spies. „Diese soll weiter lebendig, lebenswert und erfolgreich sein. Ein breit verteiltes Sponsoring, Spenden, umfangreiche Fördermaßnahmen unserer VR Bank-Stiftung und die zweckgebundenen Erlöse aus dem Gewinnsparen ermöglichten diese Stärkung heimischer Kommunen, Institutionen, Schulen und Kindergärten ebenso wie Vereine und soziale Einrichtungen.

Die Badminton-Abteilung des TTC freut sich über diese großzügige Spende zur Finanzierung des Ball-Roboters, der das Training nicht nur professioneller, sondern auch abwechslungsreicher macht.

Spende Volksbank

Elke Wagner und Judith Ramsperger haben den Spendenscheck übereicht bekommen

Am Donnerstag 21. März beginnt um 15.30 Uhr bis 17 Uhr ein Anfängerkurs für Kinder und Jugendliche zwischen 8 und 17 Jahren. Wir versprechen viel Spass und treffen uns in der Sporthalle Michelfeld.

Infos bei Klaus Schmelzle, 0791.857505

Bitte beteiligt Euch alle beim Voting für den Kauf einer Badminton-Ballmaschine für die TTC-Abteilung

https://voting.ielements-projects.de/sw-schwaebisch-hall/contributors/kauf-badminton-ballmaschine/

Das Geld soll als Zuschuss zum Kauf einer Badminton-Ballmaschine verwendet werden. Unsere 1. Badminton-Mannschaft ist von der Kreisliga in die Bezirksliga aufgestiegen und für das Training wäre eine Ballmaschine perfekt um damit unser Training optimieren zu können. Auch für das Badminton-Jugendtraining wäre das super und allgemein leistungsfördernd. Wir haben auch schon einen Verantwortlichen, welcher sich um die Pflege und Service der Maschine kümmern wird. Die Maschine kostet ca. 2500,00 Euro, da wären 1.000,00 Euro schon mal fast die Hälfte. Einige Mannschaftsspieler sind sogar bereit privat etwas dazu zu geben.

Vielen Dank für eure rege Unterstützung!

Bereits zur Winterpause hatten die Gnadentaler 5 Punkte Vorsprung. Nach drei weiteren Spieltagen haben sich nun die drei Verfolger gegenseitig die Punkte abgenommen und den Vorsprung auf nun uneinholbare 8 Punkte und 49 Spiele anschwellen ließen.

Am letzten Heimspieltag gewann sowohl das Meisterteam TTC 1 mit 8:0 und TTC 2, jeweils gegen Wertheim. Der 2. Gegner Tauberbischofsheim trat erst gar nicht an.
Das Meisterteam bestehend aus Franzi Altdörfer, Tanja Schöller, Teamchef Andre Mager, Spitzenspieler Patrick Dern, Peter Sörgel und Hans-Jörg Pallokat haben bisher alle 10 Matches gewinnen können und möchten auch die restlichen vier gewinnen und ihre weiße Weste zu behalten.

Mit etwas Glück kann sich das 2. Gnadentaler Team noch die Vizemeisterschaft sichern. derzeit liegen sie nur mit einem Punkt Rückstand zum Tabellenzweiten auf Rang 5. KS