45 Genussradler und Gäste konnte Heinz Neumann bei MHW-bike-house zu einer Informationsveranstaltung begrüßen. Bei einem Rundgang zu Beginn der Veranstaltung verschafften sich die Besucher einen Überblick über die Größe der Firma und erhielten einen Einblick in die Arbeitsabläufe von der Anlieferung der einzelnen Komponenten eines Fahrrades über die Qualitätskontrolle, die Montage und den Versand der fertigen Bikes.  Alle waren überrascht, dass MHW mittlerweile 62 Mitarbeiter beschäftigt und Kunden in aller Welt mit hochwertigen Bikes beliefert.
Anschließend stellte Heinz Neumann sehr kompetent die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und die aktuellen technischen Entwicklungen zum Thema Pedelecs (landläufig als E-Bikes bezeichnet) vor. Dabei ging er produktunabhängig auf die verschiedenen Rahmen- und Antriebskonzepte und deren spezifische Vor- und Nachteile (abhängig auch von der Nutzung) ein. Die sehr interessierten Zuhörer erhielten auch wichtige Informationen über das Zusammenspiel von Rahmen, Motor, Elektronik und Steuerung bei den Pedelecs, die sich inzwischen zu echten High-Tech-Bikes entwickelt haben.
Während des Vortrages wurden  Fragen aus dem Publikum fachkundig beantwortet; abschließend konnten sich Interessierte noch in der Verkaufshalle über die Modellvielfalt im Bereich Pedelecs informieren.

Zuhoerer MHW

Genussradler Paul Nesselhauf konnte bei seinem Vortrag über seine Radreise durch die Mongolei am letzten Freitag viele interessierte Vereinsmitglieder und Gäste begrüßen.

In gewohnt unterhaltsamer Art erhielten die Zuhörer viele Informationen über die Radtour und vielfältige Einblicke in die Lebensweise der Mongolen. Die Erinnerung an den  bekanntesten Mongolen, den zu seiner Zeit allseits gefürchtete Dschingis Khan,  wurde an einigen der besuchten Orte wieder lebendig. Weitere Höhepunkte der Reise war die Fahrt durch weite Steppen und Wüsten mit beeindruckenden Sanddünen sowie weites Grasland mit großen Viehherden.

Zuhoerer Mongolei