SW-Bietigheim-Bissingen-Cup, Offene Laupheimer Stadtmeisterschaften, Pokalturnier in Ilshofen, Schäfer-Cup in Hegnach, alles Tischtennisturniere, welche seit vielen Jahren traditionell nach der Spielrunde veranstaltet werden und sich bei zahlreichen Spielern großer Beliebheit erfreuen bevor es in die Sommerpause geht.

In Bietigheim-Bissingen (siehe Foto) am Start waren Karl Koman, Damaris Eckstein/Emma Ruoff (Platz 2 - Doppel A) und Karin Köhler/Clara Nieto (Platz 1 - Doppel A). In der Einzelkonkurrenz durften sich Damaris und Karin noch über den 3. Podestplatz freuen, nachdem beide im Halbfinale mit 1:3 bzw. 0:3 ausgeschieden waren.

Turnier Bietigheim Bissingen

Beim regionalen Ilshofener Turnier gab es in diesem Jahr einen Teilnehmerrekord, der nicht nur die Spieler, sondern auch die Veranstalter ganz schön ins Schwitzen brachte. Die tollen TTC-Platzierungen in den einzelnen Konkurrenzen: Christian Wachter/Karl Koman (Platz 3 - Doppel C) ..... Manuel Klocek/Fil Nieto (Platz 2 - Doppel E) ..... Damaris Eckstein/Lisa Weitmann (Platz 2 - Doppel A) .... Karin Köhler/Lea Tannebaum (Platz 1 - Doppel A) ..... im Einzel erreichten Stefan Müller (Herren E) und Lisa Weitmann (Damen C) jeweils das Endspiel in ihren Konkurrenzen und belegten am Ende jeweils den 2. Platz.

Zwei TTC-Starter und zwei Podestplätze beim Hegnacher Schäfer-Cup. Während Karl Koman mit seinem Doppelpartner Markus Kusnezow aus Satteldorf den 3. Platz belegten, konnte sich Karin Köhler an diesem Tag in der Damen-B-Konkurrenz durchsetzen. Insgesamt waren über 200 Teilnehmer am Start, die an über 20 Platten bei 30 Grad Hallentemperatur in ihren verschiedenen Leistungsklassen versuchten den kleinen weißen Plastikball mehr oder weniger erfolgreich auf der gegenüberliegenden Plattenseite zu platzieren.

Peter Scheffler erspielt einen dritten Platz beim Nachwuchsturnier in Westgartshausen Das 7-jährige TTC-Talent gewinnt bei seinem ersten Turnier gleich die Bronzemedaille. Gratulation!

Peter Scheffler Bronze

Manuel Klocek belebt gemeinsam mit Fil Nieto den zweiten Platz  beim Doppel der Herren E Konkurrenz beim Ilshofener Pokalturnier. Im Halbfinale verloren die beiden nach einer klaren und sicheren Führung von 2:0 den Faden. Durch Unstimmigkeiten in der Regelauslegung (Aufschläge) lassen sie sich aus dem Konzept bringen. Nach dem zwischenzeitlichen 2:2 Ausgleich haben sie im 5.Satz aber wieder einen klaren Kopf und erkämpfen sich mit 12:10 im Entscheidungssatz den Finaleinzug.  Dort verlieren sie leider nach einem spannenden Spiel gegen ein Satteldorfer Duo mit 1:3.

Im Einzel läuft es für die beiden leider nicht so gut, bereits in der Vorrunde ist Schluss.

Ilshofen Fil Manuel

Am Sonntag den 19. Mai 2019 findet ein Nachwuchs-Einzel Turnier beim TTC Gnadental in Michelfeld statt.

Teilnehmen dürfen alle Kinder unter 12 Jahre (2006 und jünger) die keinen Spielerpass haben und alle Kinder unter 12 Jahren, die in der Rückrunde keine Stammspieler (keine 3 Spiele in der Rückrunde) waren und in der Rückrunde in der Kreisklasse Ost+Süd (Jungen) oder Kreisklasse (Mädchen) gemeldet sind.
 
Beginn ist um 09.00 Uhr und die Turnhalle ist ab 8 Uhr geöffnet. Turnierende ca. 11.30 Uhr bis 12 Uhr je nach Teilnehmerzahl.

In der Jugendarbeit des Bezirks Hohenlohe gibt es derzeit einige Veränderungen. Deshalb wird auf Bezirksebene nach Helfern gesucht, die einzelne Aufgabenbereiche übernehmen möchten. Beispiele für Aufgaben sind: Organisation des Mannschaftsspielbetriebt, Durchführung der Bezirksmeisterschaften, Bambino-Leiter, ...

Wenn jemand Interesse daran hat kann er sich bei Fabian Schmitzl oder direkt bei Thomas Pfänder (Jugendleiter Bezirks Hohenlohe) melden.

Nach dem letzten Wochenende steht es nun also fest. Die erste Herrenmannschaft des TTC Gnadental muss in der Tischtennis-Oberliga nachsitzen und versuchen, am Samstag, den 04. Mai ab 10 Uhr in heimischer Halle gegen den Tabellenzweiten aus der Badenliga, die TTSF Hohberg, sowie gegen den Tabellenzweiten aus der Verbandsliga Württemberg, die TG Donzdorf, den Verbleib in der Oberliga zu sichern.

Im letzten Saisonspiel in Untertürkheim musste die TTC-Truppe eine 5:9-Niederlage einstecken. Zu Beginn des Spiels keimte kurz Hoffnung auf, den sensationellen Sieg aus der Vorrunde wiederholen zu können, denn die stark aufspielenden Klaus Mack und Lukas Kramer bezwangen das gegnerische Einserdoppel Gabriel Gaa und Dauud Cheaib und Valeriy Rakov und Daniel Horlacher gewannen gegen Zsolt Szabo und Attila Vajda, doch es sollte die einzige Führung im Spiel bleiben. Die Gastgeber erwiesen sich in den darauffolgenden Einzelspielen als zumeist zu hohe Hürde für die TTC-Spieler.

Erst Daniel Horlacher gelang beim Stand von 2:8 der erste Einzelsieg für den TTC in dem er den Ungarn Szabo bezwingen konnte. Die gute Moral in der TTC-Truppe bestätigten danach Lukas Kramer durch seinen Sieg über den Ungarn Vajda sowie der in der Rückrunde mit einer positiven Bilanz aufwartende Youngster Florian Saljani durch seinen Sieg gegen Abwehrspezialist Oljeg Basaric.

Die TTC-Truppe setzt nun in den anstehenden Relegationsspielen auf ihre Heimstärke und natürlich auf zahreiche Unterstützung durch ihre Fans.