Termin: 22. Februar 2020, 10.00 Uhr - ca. 13 Uhr

Startberechtigung: Alle die Spaß am Tischtennis spielen haben, TTC- Mitglieder sowie nicht TTC- Mitglieder. Vor allem unsere Jugendlichen und auch unsere jungen Nachwuchsspieler, die noch nicht in einer Mannschaft spielen, sind herzlich eingeladen. Jede Mannschaft besteht aus 2 Spielern. Ein Kind und ein Erwachsener (oder große Geschwister). Die Spieler müssen aus einer Familie sein. (Onkel, Tante, Eltern, Brüder, Schwestern, Enkel, Kinder…)

Austragungssystem: Es wird in 2 Gruppen im Schweizer-System gespielt. Eine Gruppe besteht aus den stärkeren Teams, die zweite Gruppe besteht aus den Nachwuchsspielern + Familienteil.

Preise: Für die Sieger gibt es eine Kleinigkeit

Hallenöffnung: 9.00 Uhr

Anmeldungen und Fragen: Per Mail an: Clara Nieto - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Meldeschluss: Sonntag, 16.02.2020 um 24.00 Uhr

Speisen und Getränke: Die Halle wird bewirtschaftet.

Sonstiges: Da dieses Turnier um die Faschingszeit ist, kann sich gerne entsprechend ankleiden. Es ist sogar erwünscht 😊. Außerdem wird parallel noch ein kleiner Parcour aufgebaut sein, an dem man sich auch gegenseitig, abseits der Tische, messen kann. Wenn z.B. die Eltern sich also hautnah von den Fortschritten unserer Jugendlichen überzeugen wollen, ist dieses Eltern-Kind-Turnier die beste Gelegenheit dazu!


Wir freuen uns auf einen lustigen Tag mit euch!

Bei den Baden-Württembergischen Seniorenmeisterschaften in Baiersbronn erspielte sich Klaus mit seiner zugelosten Mixed-Partnerin Sylke Gärtner (TTV Gärtringen) in einem stark besetzten 32-er-Feld den 2. Platz. Finalsieger wurden Petra Schmidt (TTSF Hohberg) mit Georg Winkler (1984 QTTR) vom TTC Mühlhausen.

Und auch im Einzelwettbewerb dieser Ü50-Klasse (Anmerkung der Redaktion: Klaus ist aktuell noch 49 ;-) überzeugte unser TTC-Senioren-I-Nachwuchsspieler bei seiner BAWÜ-Premiere und spielte sich auf Rang 9 von insgesamt 52 Teilnehmern. Dabei kam es fast vorzeitig zu einem Favoritensturz , als Klaus nach einer 1:0- und 2:1-Satzführung gegen den Neckarsulmer Alexander Mohr (1935 QTTR), dann aber doch noch im entscheidenden 5. Satz mit 7:11 das Achtelfinale nach hochklassigen Ballwechseln beendete. Anerkennung und Lob gab es dennoch genug, nicht nur vom Gegner, sondern auch von einigen begeisterten Zuschauern, welche sichtlich beeindruckt vom BAWÜ-Neuling an diesem Meisterschafts-Wochenende waren.

BAW TT Baiersbronn Klaus Bchele

Und nicht genug, auch in der Herren-Doppel-Konkurrenz war erst im Viertelfinale "Endstation". Zusammen mit seinem Wunschpartner Friedemann Wagner vom TSV Korntal erkämpften sie sich hochmotiviert und mit viel Spielfreude Sieg um Sieg, u.a. im Achtelfinale gegen das Doppel Petar Dordevic (TB Untertürkheim) / Udo Mangold (DJK Wasseralfingen) mit 3:1 Sätzen. Schlussendlich ein tolles Schwarzwald-Wochenende und das nicht nur aus sportlicher Sicht.

 

BAW TT Baiersbronn Hallenbild

Am Samstag fanden unter der sportlichen Leitung von Helmut, Willy und Karl-Heinz die diesjährigen Vereinsmeisterschaften statt. Abteilungsleiter Fabian konnte in seiner Begrüßungsrede 35 Teilnehmer/innen begrüßen.

Sowohl in der A-als auch in der B-Klasse gab es zunächst eine Gruppenphase. Die Zuordnung zur jeweiligen Gruppe basierte dabei auf der QTTR-Rangliste. In der A-Klasse wurde schließlich der Favorit Ferenc Majer ungeschlagen Vereinsmeister. Im Endspiel besiegte er Andi Kircher mit 3:0. Mit dem gleichen Ergebnis gewann Walter Nachtigall das Spiel um Platz 3 gegen Martin Schmitzl.

Auch in der B-Klasse siegte mit Ernst Wolf der topgesetzte Spieler. Er setzte sich in einem umkämpften Endspiel gegen Gerhard Bürk durch. Hier ging Platz 3 an Günter Schuster, der sich gegen Anh Duc Nguyen durchsetzte.

Bei der Siegerehrung konnte Fabian nicht nur einen Pokal an Ferenc Majer überreichen, sondern für die jeweils drei Erstplatzierten gab es tolle Preise, die von den Sponsoren Dietmar, Klaus, Malu und Bernd gespendet wurden.

Vereinsmeister TT Aktive 2020

Viele TT-Teams hatten in der Vorrunde unter verletzungsbedingten Ausfällen zu klagen, doch alle Mannschaftführer machten einen tollen Job und konnten meist gute Teams an den Start bringen. Von den 20 TTC-Teams konnten die Jungen1 mit Ihrem Teamchef Domingo Nieto ungeschlagen die Meisterschaft in der Bezirksklasse A holen und steigen in der Rückrunde in Hohenlohes höchste Liga, die Bezirksliga auf. Herbstmeister wurden die Damen1, die bei 5 Punkten Vorsprung, auf dem besten Wege sind wieder in die Verbandsliga zurück zukehren. Ebenfalls Herbstmeister und hoher Meisterschaftsfavorit sind die Senioren1. Dagegen zieren die anderen drei Seniorenteams eher das Tabellenende. In der Rückrunde gib es also noch genügend Aufholpotenzial für die Senioren und ihre “Seniorenbetreuerin” Karin Köhler. Sie ist auch die Spielerin mit den meisten Einsätzen in der Vorrunde.

Weitere drei Teams, die Herren4, Herren7 und die Jungen2 spielten eine überaus erfreuliche Vorrunde und wurden Zweiter, alle drei mit besten Aufstiegschancen. Unser Aushängeschild Herren 1 hat am letzten Spieltag endlich den ersten Sieg eingefahren und hofft auf eine erfolgreichere Rückrunde um dem Relegationsgespenst zu entgehen. Außer der hart gebeutelten Herren5 sind alle Herrenteams im sicheren Mittelfeld angesiedelt. Dagegen machen es diesmal die Damen 2 und Damen3 in der Rückrunde bestimmt spannend, beide Teams um den Klassenerhalt bangen. Das neu gemeldete Jungen3-Team hat sich mit einem 3. Platz ebenfalls achtbar geschlagen. In der Rückrunde ist geplant noch eine Jungen4 am Spielbetrieb zu beteiligen, damit die Jüngsten auch Wettkampf-Luft schnuppern können.

Alle Trainings sind bestens besucht. Der Jugend-Trainingsbetrieb ist durch den Einsatz unserer BFDlerin Clara Nieto und durch die Rückkehr von Passi Köhler so gut besetzt wie selten. Bernd Krey, Walter Nachtigall, Fabian Juhasz und Flo Saljani sind ebenfalls alle erfolgreich im Einsatz. Ich wünsche nun allen TTC-Cracks noch ein paar Trainingstage, danach zwei entspannte Wochen Weihnachtspause. Am Di. 7. Januar startet der Trainignsbetrieb wieder wie gewohnt. Ich hoffe wir sehen uns dann am 11. Januar möglichst alle zu den TT-Vereinsmeisterschaften

Die Vereinsmeisterschaften der Damen und Herren finden am Samstag 11.01.2020 in der Sporthalle in Michelfeld statt. Hallenöffnung ist um 14 Uhr, beginn um 15 Uhr. Den sportlichen Tag wollen wir dann gemeinsam bei einem Bier / Wein / Essen beenden. Um dies alles zu Planen benötigen wir deine Anmeldung / Zusage bis zum 09.Januar 2020

Anmeldungen über Doodle: https://doodle.com/poll/pie2tdmwmu7xf64b

Die Organisatoren Willy und Helmut freuen sich auf zahleiche Teilnehmer

Tischtennissport vom Feinsten bekamen die (TTC-) Zuschauer beim Heimspiel des Spitzenreiters der 3. Bundesliga NSU Neckarsulm gegen den SV Sachsenring Hohenstein-Ernstthal geboten. Nach einer vierstündigen Anreise der Gäste schickte der Ligaprimus nach nur 100 Minuten mit 6:0 und nur drei abgegeben Sätzen die Spieler aus Sachsen von den Platten. Nicht nur Neckarsulms Publikumsliebling, Spitzenspieler Florian Bluhm überzeugte einmal mehr mit unglaublichen Abwehr-Aktionen. Auch Julian Mohr, Josef Braun und Jens Schabacker begeisterten die TT-Fans mit tollen Ballwechseln. Abschließend folgte nach dem sportlichen noch ein kulinarischer Leckerbissen im "Happy Match" in Obereisesheim.

Ausflug Neckarsulm 2

Ausflug Neckarsulm 1