Der Tischtennisverband sagt dazu aktuell folgendes:
Eine seriöse Prognose für den Wettkampfbetrieb der kommenden Spielzeit ist nicht zu treffen. Vorherzusehen, ob die Infektionszahlen bereits Mitte September oder erst Anfang 2021 eine behördliche Zustimmung zu Punktspielen zulassen, ist unmöglich. Wie sich das Abstandsgebot entwickelt, ist offen. Und auch weitere Entwicklungen für einen Re-Start sind unklar.

Diese Rahmenbedingungen müssen in der Wettspielordnung verankert sein. Deshalb hat der DTTB eine Expertengruppe einberufen. Diese erarbeiteten Vorschläge und legt dem DTTB Bundestag Anträge über WO-Änderungen in Form von Corona-bedingten Sonderregeln per Umlaufverfahren vor. Darin enthalten soll z. B. sein, unsere bekannten Spielsysteme (6-er Paarkreuz-System, Werner-Scheffler-System, Bundessystem, Modifizierter Swaythling-Cup) je nach Vorgabe der Behörden jeweils auch ohne Doppel auszutragen. Stattdessen würden dann aber alle Einzelspiele je nach Spielsystem ausgespielt und gewertet.

Bei entsprechender Zustimmung wäre die Basis gelegt, dass ein TTBW-Landesverbandsgremium zu jedem Zeitpunkt die Spielregeln den behördlichen Vorgaben – auch kurzfristig - anpassen kann.

Wie es mit dem Spielbetrieb weitergehen soll, insbesondere wie die Runde gewertet werden soll, wird voraussichtlich am 5. April entschieden. Zu den Infos des DTTB

...nichts

Update 13.03.2020 um 10.40 Uhr: Auch der DTTB hat den Spielbetrieb nun eingestellt - somit spielt auch die Herren Oberliga ab sofort nicht mehr. Weitere Infos hier: https://www.tischtennis.de/news/dttb-setzt-spielbetrieb-mit-sofortiger-wirkung-bis-17-april-aus.html

Der TTBW hat den Tischtennis Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung bis zum 17. April 2020 ausgesetzt. Weitere Informationen dazu gibt es auf der Website des Verbandes: https://www.ttbw.de/aus-und-fortbildung/artikel/news/informationen-zum-umgang-mit-dem-corona-virus/

Auch die Wheelies-Messe in Crailsheim ist abgesagt, genauso wie der 3-Berge-Cup.

 

Nachwuchsspielerin Carina Mack hat in ihrem Jahrgang U18 die Bezirksrangliste der Mädchen gewonnen. Damit hat sie sich zum Schwerpunkt im April qualfiziert, wo die besten Spielerinnen von Heilbronn, Ludwigsburg und Hohnenlohe aufeinander treffen. Herzlichen Glückwunsch

carina mack siegerin brl

Unsere Bundesfreiwilligendienstlerin Clara hat am ersten Feriensamstag zum Familienturnier eingeladen. Ein Kind spielt dabei immer mit einem Erwachsenen (Vater, Muter, Opa, ...). Es werden Punkte im Einzel, Doppel und bei einem Tischtennis Parcours gesammelt. Einige nutzen den Faschingssamstag auch für eine Verkleidung. Es steht also eindeutig der Spaß im Fordergrund. Da das Turnier gut ankam gibt es im nächsten Jahr hoffentlich eine Wiederholung - dann können alle anderen die Chance nutzen und auch ihre Verkleidung auspacken ;)

Familienturnier Gruppenbild 2020